Veranstaltungen

GenE-Workshops | Systemspiele | U.LAB

Von der Mindmap zum Modell

GenE-Workshop

Mindmaps, Concept Maps und dynamische Modelle werden in diesem sechsstündigen Workshop vorgestellt. Anschließend erarbeiten die TeilnehmerInnen selbstständig Darstellungen zu eigenen Themen und Problemstellungen, basierend auf freier Software und webgestützten Programmen. Zusätzlich werden die Themen Clouddienste, Concept Maps, SystemDenken und System Dynamics angerissen. Nach Abschluss des Workshops kennen die TeilnehmerInnen die Unterschiede zwischen diesen Darstellungsformen und deren sinnvolle Anwendungsbereiche. Zusammenhänge können grafisch dargestellt und präsentiert sowie Wirkungen von Maßnahmen in unterschiedlichen Zeithorizonten erkundet und abgeschätzt werden.

 Termine:  
www.gene­-muenchen.net siehe unter „Aktuelles“
Anmeldung:
gene@gene­-muenchen.net
Kostenpflichtig, keine Vorkenntnisse nötig

SystemSpiele kennenlernen

freie Arbeitsgruppe mit regelmäßigen Treffen, 18 bis 21 Uhr bei BenE München e. V.

In Kooperation mit der Hochschule München erkunden die TeilnehmerInnen die Unterschiede zwischen Online- und gruppendynamischer Brettspiel-Version des erfolgreichen Simulationsspiels Fishbanks Ltd. Sie lernen wirtschaftliche „Sachzwänge“ und Eigenheiten erneuerbarer Ressourcen wie zum Beispiel Fischbestände kennen. Weitere Themen zusätzlicher SystemSpiele sind Ener- giewende, Böden und ihre Nutzungen sowie zivilgesellschaftliche Antworten auf internationale Krisen und Fluchtursachen (siehe Artikel: Gegen die Ohnmacht).

Termine:
www.gene­muenchen.net/system­-spiele
Anmeldung:
gene@gene­-muenchen.net
Kostenlos, keine Vorkenntnisse nötig

u.laB – transforming Business, Society & Self

Für acht Wochen Teil einer weltweiten Community werden! Im Zukunftssalon des oekom e. V.

Werden Sie Teil einer weltumspannenden Community von Change Agents für eine lebenswerte und enkeltaugliche Welt. Das U.LAB eignet sich für NeueinsteigerInnen sowie für MünchnerInnen, die daran anschließend mit der Prototypen-Arbeit beginnen möchten. Per Videostream sind die TeilnehmerInnen an vier Terminen den interaktiven Präsentationen und Übungen aus dem Presencing Institute und dem MIT (Massachusetts Institute of Technology) zugeschaltet. Verknüpfungen und Umsetzungen auf Gegebenheiten in München werden diskutiert und erkundet. Ergebnisse des U.LABs und der anschließenden Prototypen-Entwicklung sind konkrete Projektideen für München – in den Bereichen der persönlichen Entwicklung, des eigenen Arbeitsumfelds sowie im Bereich „meine Stadt“.

 Termine:  
Herbst 2016
www.gene­-muenchen.net/ulab­-hub­-0

Anmeldung:
ulab­-hub@gene­-muenchen.net

Kostenpflichtig, keine Vorkenntnisse nötig